Letzte Beiträge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 33
  • Neueste: Elvira B.
Statistik
  • Gesamtzahl der Beiträge: 37.884
  • Themen insgesamt: 682
  • Heute online: 72
  • Online gesamt: 428
  • (15.05.2024, 21:22:18 CEST)
Benutzer online
Nutzer: 1
Gäste: 53
Gesamt: 54
El Gato
Bing (4)

Zitat von: El Gato in 12.06.2023, 17:08:15 CESTWir haben die Katzenfamilie eingefangen.

Die drei Kitten sitzen jetzt in zwei Transportboxen verteilt oben im Katzenzimmer. Ihre Mutter hat natürlich mitbekommen, daß sie eingefangen wurden und ist dementsprechend verängstigt. Sie sitzt gerade im kleinen Flur neben der Küche, der zur Terrasse führt, und kann nicht wieder nach draußen.

Wie bekommen wir sie jetzt bloß ins Katzenzimmer oder in die dritte Transportbox? :gruebel:

Ach je !
Das ist so eine schwierige Situation !
Die haben jetzt bestimmt große Angst und ihr seid gestresst.
Schlimme Situation. Und wenn du die Boxen mit den Kitten neben die Mama stellst ?
Das sie nicht denkt, ihren Babys passiert was ?
Ich könnt´jetzt gerade losheulen, :'(  so leid tun mir die Mäuse.
Ich weiß ja, es muss ja sein. Aber wenn ich mir das so vorstelle, ihr seid bestimmt auch fertig !

Nun der Reihe nach:

Nachmittags kam Mäuschen mit ihren Kitten an. Zunächst sahen wir nur zwei. Das größte Kitten, das letztens schon mit ihrer Mama hier war, futterte wieder das Futter, das ich hingestellt hatte:









Das kleinste Kitten merkte zuerst gar nicht, daß es etwas zu fressen gab:














Dann hörte Kira plötzlich das dritte Kitten, das nach ihrer Mama rief. Es saß auf halber Höhe auf dem Zaun zum Nachbargrundstück. Von unserer Seite aus konnte man es nicht fassen. Ich rief daher bei unseren Nachbarn an und sagte Bescheid. Ich ging dann zum Nachbargrundstück, und irgendwie gelang es uns nach einigen Minuten, das Kitten einzufangen und in die Box zu setzen. Dabei gab es viel Geschrei, so daß sich die Geschwister erstmal versteckten und Mäuschen weglief.

Sie versteckte sich zuerst im Schuppen unter dem Anhänger, legte sich dann auf dem Rasen, wo ich ihr etwas Katzenmilch hinstellte, die sie dann auch trank.






Ich schaffte es, sie wieder zur Terrasse zu leiten, wo sie sich zunächst unter dem Tisch versteckte.

Dann setzte ich die Transportbox mit dem eingesperrten Kitten in die Küche, ließ die Hintertür offen und stellte noch einen Napf mit Katzenmilch ein Stückweit in den keinen Flur neben der Küche. Mäuschen und dann die beiden anderen Kitten kamen dann tatsächlich ins Haus. Kira, die die ganze Zeit über draußen gestanden hatte, schloss die Tür, aber bei dem ganzen Theater flüchtete Mäuschen wieder nach draußen ::)

Ich schaffte es irgendwie, die Kitten in die Küche zu schaffen, wo ich sie irgendwann einfangen in in die zweite Transportbox setzen konnte. Mäuschen, die ich inzwischen mit Katzenmilch wieder ins Haus gelockt hatte, bekam das alles mit, vor allem, daß eines der Kitten laut geschrien hatte, als ich es einfing.

Ich brachte die beiden Transportboxen dann nach oben ins Katzenzimmer, und als ich wieder nach unten kam, war Mäuschen in einer Angststarre, daß ich sie ohne Gegenwehr in die dritte Box setzen konnte.

Hier die ersten Fotos aus dem Katzenzimmer. Mäuschen war so aufgeregt, daß sie hechelte.







Tigger, Micky, Lilly und Sugar im Herzen ❤️

Gerade waren wir zusammen oben. Die drei Kitten waren nicht zu sehen. Sie hatten sich wohl unter dem Sofa oder unter dem Überwurf versteckt.

In einem der Katzenklos konnte ich sehen, daß ein Kitten Pipi gemacht hatte. Vorher sah ich einmal eines der Kitten über die Webcam, wie es das Zimmer untersuchte.

Mäuschen saß immer noch in ihrer Transportbox und war fertig mit der Welt  :streichel:

Wir lassen die Vier jetzt erstmal in Ruhe. Bevor wir bei der Gemeinde anrufen, geben wir ihnen mindestens zwei Tage, um zur Ruhe zu kommen. Sonst wäre es zu stressig, wenn sie direkt morgen schon abgeholt würden.

Tigger, Micky, Lilly und Sugar im Herzen ❤️

Zitat von: Lucky-Findus in 12.06.2023, 18:18:28 CESTIch weiß ja, es muss ja sein. Aber wenn ich mir das so vorstelle, ihr seid bestimmt auch fertig !

Oh ja, und wie :ja:

Mir tut vor allem Mäuschen leid, deren Vertrauen in uns wahrscheinlich einen Knacks bekommen hat :( 

Tigger, Micky, Lilly und Sugar im Herzen ❤️

Ach Gott was eine Aufregung heute für euch und auch für die 4 Nasen . Bestimmt werden sich alle schnell beruhigen. Hoffentlich kommen sie in gute Hände oh je die tun mir schon leid . Schön das ihr euch kümmert Ingo

Wenn man genau hinsieht, kann man links unter dem Tisch eines der Kitten sehen. Ich glaube, es ist das größte (ein Kater vielleicht?)




Tigger, Micky, Lilly und Sugar im Herzen ❤️


Tigger, Micky, Lilly und Sugar im Herzen ❤️

Ach Gott ja wann kommen die denn von der Gemeinde
Und eure 4 haben sie schon was mitbekommen das oben Besuch ist ?

#233 12.06.2023, 23:49:51 CEST Letzte Bearbeitung: 12.06.2023, 23:51:25 CEST von El Gato
Ich denke schon, daß unsere Katzen etwas gemerkt haben.

Kira wird am Mittwoch bei der Gemeinde anrufen. Wir denken momentan darüber nach, uns als Pflegestelle für die Vier anzubieten, zumindest bis Herbst.

Gerade waren wir im Katzenzimmer. Zwei der Kitten lagen im schwarzen Katzenbett, in dem sie schon draußen auf der Terrasse gelegen hatten. Das dritte Kitten lag davor, und die Mama saß auch in der Nähe. Als wir hereinkamen versteckte sie sich allerdings wieder in der Transportbox vor uns :(

Das Futter, das ich ihr in die Box gestellt hatte, war restlos verputzt. Wir stellten weiteres Futter auf mehrere Untertassen verteilt und einen Napf mit kühler Katzenmilch hin und gingen dann wieder.

Tigger, Micky, Lilly und Sugar im Herzen ❤️

Oh Wow.
Was für ein Tag.
Fände es gut, wenn sie noch ne Weile bei euch bleiben könnten um sich zu beruhigen und Vertrauen aufzubauen. Weil jetzt wieder umplatzieren und irgendwann werden die Kleinen dann sicher auch vermittelt.... wieder eine Umstellung dann...
Wie das vom Platz her aber geht mit dem Restkatzen ist halt so ne Sache. Bin gespannt, was du weiter berichtest.

Ich fände es toll. wenn sie noch einige Zeit bei euch bleiben könnten und ihr als Pflegestelle fungieren könntet. Das sich die Süßen etwas beruhigen können.
Habe die halbe Nacht nicht geschlafen. Mir taten die viere so leid.
Das sie jetzt so verstört sind im Augenblick........ :(
Schlimm.
Wie war denn die Nacht ?

Das habt ihr ganz toll gemacht :sweet: Pflegestelle wäre natürlich toll, vor allem müßte dann die Gemeinde oder wer auch immer die TA-Kosten übernehmen. Mäuschen und die Kleinen sollten so bald als möglich kastriert werden und auch gechipt, geimpft usw.
Das Zimmer ist unter dem Dach oder? Stellt neben Milch genug Wasser hin bitte, aber das habt ihr ganz sicher gemacht  :thumbup:

Ja, Wasser ist genug da :ja:

Leider ist es in dem Zimmer ziemlich warm, und die Tür kann ich ja auch nicht öffnen, genauso wenig wie das Kippfenster. Kira sucht gerade nach einer Lösung, das Fenster abzudecken, damit die Sonne nicht mehr hineinknallen kann.

Ich war so aufgeregt, daß ich erst um 2 Uhr ins Bett ging. Durch die Webcam konnte ich sehen, daß sich die Vier hervorgetraut hatten. Später säugte Mäuschen die Kitten auf dem Sofa:







Als wir vorhin ins Zimmer kamen, versteckten sich die Kleinen gleich unter dem Sofa. Ich stellte ihnen einen Teller mit etwas Futter hin, worauf zwei sich hervortrauten und futterten.

Mäuschen ist gottseidank nicht nachtragend und kam direkt auf uns zu, um sich von uns streicheln zu lassen. Die 90-Gramm-Mahlzeit reichte nicht aus, so daß sie schließlich den Kitten ihr Futter wegfraß. Nachher stellen wir ihnen noch mehr hin.












Tigger, Micky, Lilly und Sugar im Herzen ❤️

Noch weitere Fotos:




Das kleinste der Kitten. Es hat auf dem Rücken ein sehr schönes Tigermuster :sweet:






Inzwischen haben wir ihnen nochmal Futter hingestellt. Mäuschen machte sich gleich darüber her, die Kitten lagen wohl alle unter dem Sofa. Ich stellte ihnen nochmal einen Teller hin, aber diesmal kamen sie nicht unter dem Sofa hervor.

Wir sind froh, daß Mäuschen es uns nicht mehr übel nimmt, daß wir sie eingefangen haben. Sie muss ja gestern befürchtet haben, daß wir ihren Kitten etwas angetan haben, so laut und schrill wie das eine schrie, als ich es mir schnappte und in die Box setzte. Hier sind sie auf jeden Fall besser aufgehoben, und ihre Mama muss nicht ständig zwischen ihrem Versteck und der Futterstelle hin- und herlaufen und die Kleinen stundenlang allein lassen. Ich glaube, das hat sie auch ziemlich gestresst.

Tigger, Micky, Lilly und Sugar im Herzen ❤️

Wie schön, Ingo !
Ich freue mich, das sich Mäuschen wieder regeneriert hat und auch nicht nachtragend ist.
Das ist sehr, sehr schön.
Und die kleinen Mäuse werden es sich bestimmt bald ihrer Mama gleichtun und nicht mehr so ängstlich sein !
GsD, jetzt bin ich etwas beruhigter !  ;)