Letzte Beiträge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 33
  • Neueste: Elvira B.
Statistik
  • Gesamtzahl der Beiträge: 37.884
  • Themen insgesamt: 682
  • Heute online: 72
  • Online gesamt: 428
  • (15.05.2024, 21:22:18 CEST)
Benutzer online
Nutzer: 1
Gäste: 26
Gesamt: 27
El Gato
Bing

Hallo aus dem öden Wien. Bin 47j und wohne allein. Keine Kinder oder Partner. Ich hoffe doch das reicht als Vorstellung🤔

Ist nämlich etwas akut. Unsere erste Erfahrung mit einer Katze hatten wir vor 2 Jahren. Aus absoluter Panik wir kämen mit 2 nicht zurecht, kam uns Lina entgegen. Sie war auch eine Einzelkatze.
Nach kurzer Zeit hatte ich das Gefühl dass es Lina langweilig war. Wir waren sehr mit ihr beschäftigt. Wir waren auch absolut enttäuscht weil sie keine Katze war, die wir so aus Tv und Bekannten kennen.

Angreifen geht nicht, abwarten dass sie zum Streicheln kommt geht nicht, bürsten.. Nein, weil sie ist ja schon eine Kratzbürste, wer muss da noch gebürstet werden?

Pfoti sauber machen.. Hättest du wohl gern. Nicht mal in die unmittelbarere Nähe läßt sie mich.

Popo putzen weil da was hängt, nein. Sie wahr 1 jahr alt, nun sind 2 um.

Trotz auspowern tigerte sie von Raum zu Raum.

Meine Schuldgefühle wurden so schlimm, dass wir eine sauteure Tierpsychologin gerufen habe. Sie hat gemeint sie hat KEINE Depressionen oder sie sei nicht unglücklich.

Ein paar Wochen konnte ich mich beruhigen. Aber wenn ich bei meiner Schwester bin, dort wohnt auch Lina, geht es wieder los.

Ich beobachte sie, natürlich ohne dass sieves sieht. Nein ich bin überzeugt ihr fehlt was und wir sind schuld.

Gestern bin ich 5 Stunden gereist und habe mir ein 5 Jähriges, angeblich friedliches, Weibchen geholt. 2 Weibchen nun.

Ohne dass Lina sie sah habe ich sie in ein Zimmer getan, Tür zu. Vom Lesen über Vergesellschaftung habe ich bei den zweien Decken getauscht.

Die neue ist unbeeindruckt. Sie kommt kaum aus ihrer Schlafhöhle raus. Alles neu und fremd. Ich lass sie jetzt mal so.

Aber Lina.. Sie wollte unbedingt ins Zimmer rein. Wie im Horrorfilm hat sie herumgelungert, an der Tür gekratzt. Sie durfte natürlich nicht rein.

An der Decke hat sie ausgiebig geschnüffelt und geleckt. Was aber am Flausch liegen kann. Die leckt an sowas.

Ich habe mich zu ihr gesetzt und ruhig mit ihr gesprochen, alles wie immer. Sie hat mich angefaucht, 2 x! mit der Pfote wollte sie mich auch kratzen.

Da muss ich sagen, kratzen und beißen tut sie auch mal so aus dem Nichts. Sie kommt freiwillig lässt sich am Kopf streicheln, und ganz plötzlich beißt sie.

Aber derart gepfaucht hat sie noch nie.

Ich hab vermutlich nach der neuen gerochen, aber die Decke ja auch! Was läuft hier grad falsch?

Sorry ist lang geworden aber die Hintergründe sind ja auch wichtig.

Danke und ängstliche Grüße

#1 12.12.2023, 12:51:32 CET Letzte Bearbeitung: 12.12.2023, 13:05:50 CET von El Gato
Zunächst hallo und herzlich willkommen!  :winke:

Wenn Lina 2 Jahre lang als Einzelkatze gehalten wurde, könnte das eine Zusammenführung natürlich erschweren.

Gut, daß Du Dich zu dem Thema etwas eingelesen hast :thumbup: . Mit dem Buch von Christine Hauschild vielleicht?

Darf ich mal fragen, woher ihr Lina habt (zugelaufen, Tierschutz oder durch eine private Vermittlung)?

Tigger, Micky, Lilly und Sugar im Herzen ❤️


:welcome:
flauschige Grüße von Jana, Filou und Spencer

Auch von mir ein liebes winke winke  :welcome:
Der Feliway Stecker 🔌 soll sehr gut sein

Bei Lilly hat er damals nicht geholfen.

Tigger, Micky, Lilly und Sugar im Herzen ❤️


Wie ist ne super Stadt. War schon 3x da.

Ich hatte auch davon gehört und musste dann feststellen das der Stecker Null-Wirkung hatte. Aber ein Versuch ist es Wert.
Meine Variante war immer: ein dezentes Deo/Parfüm in die Hände gesprüht und dann beide Tiere begrapscht.
flauschige Grüße von Jana, Filou und Spencer

Hallo, sorry der Stress. Danke fürs Willkommen. Den Stecker haben wir auch. Ich habe das Gefühl es wirkt, aber erst nach so  3 Wochen. Lina haben wir von einer Frau die behauptet hat, sie käme mit der anderen Katze nicht klar.

Sie hat uns kaum Informationen gegeben und wir konnten sie bei wichtigen Fragen im Nachhinein auch nicht mehr kontaktieren. Sie hat einfach nicht geantwortet.
Sie war als sie kam rollig-die Katze🙃-und wir mussten alle Impfungen, Sterilisation bezahlen.

Alles irgendwie suspekt. @2Kater meinst du mit Parfüm das Pheromondingens?

Dankr




#9 17.12.2023, 10:42:02 CET Letzte Bearbeitung: 17.12.2023, 11:13:32 CET von El Gato
Habt Ihr Lina schon mit der neuen Katze zusammengelassen?

Unsere Tierärztin empfahl uns mal, zunächst der einen Katze mit einem Tuch am Wangen-/Halsbereich zu reiben und danach mit genau der Stelle des Tuches an der gleichen Stelle die anderen Katze zu reiben. Dadurch würden Pheromone ausgetauscht, wodurch es ähnlich wie Felifriend wirken würde. Katzen mit Deo oder Parfüm einzureiben halte ich eher nicht für eine besonders gute Idee.

Tigger, Micky, Lilly und Sugar im Herzen ❤️

Zitat von: Lichtwesen in 17.12.2023, 10:22:28 CETLina haben wir von einer Frau die behauptet hat, sie käme mit der anderen Katze nicht klar.

Sie hat uns kaum Informationen gegeben und wir konnten sie bei wichtigen Fragen im Nachhinein auch nicht mehr kontaktieren. Sie hat einfach nicht geantwortet.
Sie war als sie kam rollig-die Katze🙃-und wir mussten alle Impfungen, Sterilisation bezahlen.

Wir hatten hier schon selber mal große Probleme mit Zusammenführungen, und ich bin überzeugt, daß eine gute Sozialisation beider Katzen das A und O für eine problemlose Zusammenführung ist, was nicht bedeuten soll, daß man nicht gut sozialisierte Katzen nicht vergesellschaften kann.

Ich empfehle Dir, auch mal einen Blick in die folgenden Threads zu werfen:

https://www.katzen-talk.de/SMF/index.php/topic,143.0.html

https://www.katzen-talk.de/SMF/index.php/topic,107.0.html


Tigger, Micky, Lilly und Sugar im Herzen ❤️

Danke. Ich folge den Ratschlägen von John Galaxy. Futternapf nähern usw. Hab halt Angst, weil noch vor dem ersten Treffen ICH eines abbekommen habe.  :'( ist grad schwer. Hoffentlich klappt es irgendwie und sie sind dann nicht mehr Einzelkatzen.

Ich drücke dir weiterhin die Daumen . Berichte doch bitte weiter wie es klappt und vielleicht hast du ja mal ein paar Bilder für uns .

Zitat von: Lichtwesen in 18.12.2023, 23:57:44 CETDanke. Ich folge den Ratschlägen von John Galaxy. Futternapf nähern usw. Hab halt Angst, weil noch vor dem ersten Treffen ICH eines abbekommen habe.

Ich drücke ebenfalls die Daumen, aber ohne Gittertür würde ich das nicht versuchen.

Tigger, Micky, Lilly und Sugar im Herzen ❤️

Danke euch. Auf Youtube zeigt er wies gemacht wird. Annäherung der Näpfe bei geschlossener Tür. Kein Kontakt usw. Klingt für mich sehr logisch. Anders als neue Katze einfach reinsetzen und sie sollen das untereinander ausmachen. Ich arbeite mit positiven Assoziationen. Genau wie er das sagt.

Nun haben wir echten Kontakt hergestellt. War wohl doch zu früh. Kein Angriff aber Gepfauche. Unddd Nasengruß. Man ist das süß! In 1 Woche. 🤗
Dann wieder gepfauche. Meist ist es die bereits vorhandene Katze die einfach nur zuschaut wie ich mit der neuen spiele. Ich kann dann Lina gar nicht mehr motivieren zu spielen sie reagiert gar nicht darauf sie beobachtet sie nur.

Wir müssen glaub ich ein Schritt zurück. Ich werde Gott sei Dank nicht gekratzt. Bilder sind wohl zu groß, muß sie verkleinern. Lg