Letzte Beiträge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 33
  • Neueste: Elvira B.
Statistik
  • Gesamtzahl der Beiträge: 38.617
  • Themen insgesamt: 691
  • Heute online: 66
  • Online gesamt: 428
  • (15.05.2024, 21:22:18 CEST)
Benutzer online
Nutzer: 0
Gäste: 57
Gesamt: 57
Bing (2)

Hallo, unser Kater Sammy ist einmal ausgebüchst und war nach ein paar Stunden wieder da. Seitdem greift unsere Katze ihn nur noch an und er ist total verängstigt. Wir haben die beiden erst einmal getrennt. Wie bekommt man das jetzt am besten wieder hin und vor allem, eine Katze ist im Schlafzimmer und eine im Wohnzimmer, ist das blöd, wenn die Katze im Wohnzimmer (angreifer) jetzt erstmal alleine bleibt über Abend und Nacht?

Erstmal herzlich willkommen! :winke:

Wenn es nicht anders geht, würde ich die Katze (wie heißt sie denn?) vorübergehend Abends und Nachts allein im Wohnzimmer lassen.

Ich würde die beiden erstmal drei oder vier Tage räumlich voneinander trennen und dann vorsichtig versuchen, die beiden wieder zusammen zu lassen. Vorsichtshalber würde ich einen Topfdeckel o.ä. bereit halten, den man auf den Boden werfen kann, falls es zu einem weiteren Angriff kommt. Durch das Scheppern sollte die Angreiferin sich normalerweise so erschrecken, daß sie umgehend von Sammy ablässt. Die Situation kann man vollends auflösen, wenn man dann eine Decke, die man ebenfalls zur Hand hat, über die Angreiferin wirft. Ich hoffe aber, daß es nach der vorübergehenden Trennung nicht zu einem weiteren Angriff kommt :daumen:

Sollte es doch soweit kommen ist eine langsame Zusammenführung nötig. Ich empfehle Dir dafür einen Blick in diesen Thread zu werfen, und insbesondere die 3. Methode "Systematische Zusammenführung" zu lesen.

Ich vermute auch, daß es an Sammys Geruch lag, daß Deine Katze ihn angriff. Sie erkannte ihn wohl nicht wieder, weil er anders roch. Vielleicht glätten sich die Wogen wieder, wenn er wieder ganz normal nach Sammy riecht :daumen:

Könntest Du uns bitte auf dem Laufenden halten, wie es mit den beiden weitergeht? :)

Und falls Du noch Fragen haben solltest: keine Scheu.

Tigger, Micky, Lilly und Sugar im Herzen ❤️

Hey danke und erstmal vielen Dank für deine Antwort.  Die Angreifern heißt ellie.
Ich schreib denn mal rein, wie es in 3 oder 4 Tagen aussieht😊

Auch ein herzliches Willkommen von mir . Da bin ich gespannt wie es mit Elli und Sammy weitergeht . Sonst reibe beide mit einen TShirt was du getragen hast ab ist auch sehr hilfreich .

Das mit dem T-Shirt wäre wohl besser gewesen, als Sammy zurück nach Hause kam, aber es konnte natürlich niemand ahnen, daß Ellie so reagieren würde.

Nach 3 bis 4 Tagen sollte Sammy ohnehin wieder seinen normalen Geruch angenommen haben, und vor allem haben sich dann hoffentlich die Wogen wieder geglättet, denn Sammy steht noch unter dem Eindruck von Ellies Angriff.

In der Sendung "hundkatzemaus" lief vor Jahren mal eine Folge über zwei Russisch-Blau-Kater, die sich nach einem Tierarztbesuch nicht mehr wiedererkannten und danach total zerstritten waren, also ähnlich wie bei Sammy und Ellie. Es wurde dann monatelang mit beiden an der Gittertür geclickert, und am Ende waren sie wieder ein Herz und eine Seele :catlove:

Die Sendung findet man leider nicht mehr online, nur noch diese kurze Inhaltsangabe:
https://www.vox.de/cms/hundkatzemaus-birga-dexel-hilft-einer-verzweifelten-katzenbesitzerin-4121249.html

Jedenfalls wird bei uns seitdem jede Katze, mit der wir beim Tierarzt waren, als Erstes mit einer Decke oder einem getragenen Pullover abgerieben, um den Tierarzt-Geruch wegzubekommen.

Tigger, Micky, Lilly und Sugar im Herzen ❤️

Herzlich Willkommen ! :wave:
Und Toi, Toi, Toi :daumen:  für Sammy und Ellie !

Kurzes Update zu sammy und ellie: Die beiden haben sich erstmal durch eine glaswand wieder gesehen und haben sich auch ein wenig angefaucht und als sich das beruhigt hatte, ist ellie in ein anderes Zimmer gegangen. Wir haben dann mal die Tür aufgemacht und seit dem ist sammy zwar relativ ängstlich, aber ellie macht immer sehr vorsichtige Bewegungen in seiner Nähe. Sie ist sogar total tiefenentspannt,  wenn sie von sammy angefaucht wird. Ich denke, allein sollten wir die beiden trotzdem noch nicht lassen?

Das ist doch schon mal ein guter Anfang !  :thumbup:

#8 05.04.2024, 17:49:49 CEST Letzte Bearbeitung: 05.04.2024, 18:14:54 CEST von El Gato
Danke für das Update. Ich finde, das hört sich gut an! :thumbup:

Ich würde die beiden noch nicht allein lassen, aber in Eurer Gegenwart sollten sie so oft zusammen sein wie möglich, damit Sammy merkt, daß er von Ellie nichts zu befürchten hat. Dann wird er sich wohl auch langsam in ihrer Gegenwart entspannen.

Weiterhin alles Gute! :daumen:

Vielleicht magst Du Dich und deine Katzen ja -> hier <- kurz vorstellen, falls Du Dich über sie austauschen möchtest oder für den Fall, daß es nochmal Probleme gibt und Du ein paar andere Meinungen dazu lesen möchtest? Es muss kein Roman sein; ein paar Sätze (und vielleicht auch ein paar Fotos von Sammy und Ellie, ist aber kein Muss) reichen  :)

Normalerweise werden nämlich die Accounts von Usern, die sich nicht vorstellen, nach 3 Wochen gelöscht.

Tigger, Micky, Lilly und Sugar im Herzen ❤️

Das liest sich doch sehr gut

Heute gab's wieder einen Rückschlag, ellie ist wieder sofort auf sammy los, als sie die Chance dazu bekam. Sie ist nur ruhig, wenn er völlig verängstigt in einer für sie schwer zu erreichenden Ecke sitzt... sammy findet auch keine Ruhe, da ellie die ganze zeit in dem separaten Zimmer am mautzen ist...

Tut mir leid, das zu lesen. Damit hatte ich nicht gerechnet :(

An Sammys Geruch kann es jetzt aber nicht liegen :gruebel:

Wie alt sind die beiden eigentlich?

Tigger, Micky, Lilly und Sugar im Herzen ❤️

Ja, denken wir uns auch...
Sammy ist 4 und ellie ist 2
Die beiden waren davor ja extrem vertraut miteinander, haben sich gegenseitig geputzt und gekuschelt etc...

Blöde Situation... :-\

Ich schreib morgen etwas dazu, hab leider gerade nicht genug Zeit.

Tigger, Micky, Lilly und Sugar im Herzen ❤️

Ja, wir gehen jetzt auch erstmal ins Bett, vielen Dank aber schonmal.
Schönen abend noch