Letzte Beiträge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 33
  • Neueste: Elvira B.
Statistik
  • Gesamtzahl der Beiträge: 37.884
  • Themen insgesamt: 682
  • Heute online: 72
  • Online gesamt: 428
  • (15.05.2024, 21:22:18 CEST)
Benutzer online
Nutzer: 0
Gäste: 43
Gesamt: 43
Bing (2)

Heutee hat der zweite Teil der Entwurmung der Kitten begonnen. Die erste Etappe haben wir bereits hinter uns :thumbup:

Leider ließ sich Ivy nicht mit der Katzenmilch in die Transportbox locken, aber immerhin konnte sie damit davon abgelenkt werden, daß die Kleinen ihre Tablettenteilchen in Leberwurstpaste serviert bekamen.

Wolli wird übrigens immer zutraulicher. Es gelang mir, ihn festzuhalten und davon abzuhalten, Bastet ihre Portion streitig zu machen. Dabei zappelte er eigentlich nur, weil er scharf auf die Paste war.

Auch Yuki lässt sich inzwischen ganz kurz von mir streicheln. Sie ist was das angeht ungefähr auf dem Stand von Wolli vor 1 1/2 Wochen. Das wird schon bis zum 29. Juli :)

Am schwersten wird wohl Bastet zu "knacken" sein. Sie war auch auch diejenige, die ich vor ihrem ersten Tierarztbesuch einfangen musste, während ihr Geschwister längst in der Box saßen.

Tigger, Micky, Lilly und Sugar im Herzen ❤️

Oh wie schön das dauert alles seine Zeit schön das Wolli sich schon so toll streicheln lässt

Gerade war unsere Nachbarin zu Besuch. Kira hatte sie eingeladen, damit sie sich ansehen konnte, wie die kleine Katzenfamilie hier lebt. Sie war ja diejenige, die uns darauf aufmerksam machte, daß Ivy ihre Kitten bei uns im Kellerschacht versteckt hatte.

Zuerst versteckten sie sich, aber dann kamen alle nach und nach aus ihrem Versteck heraus. Ivy ließ sich sogar von ihr streicheln. Vielleicht erkannte sie sie ja wieder :gruebel:

Tigger, Micky, Lilly und Sugar im Herzen ❤️

Oh wie schön toll das die Nachbarin sie gesehen hat und das sie auch alle rauskamen

Ihr geht so liebevoll mit den Zwergen um, das werden ganz sicher Traumkatzen  :freu:

Jaaaaaaadie Minis machen sich gut.
flauschige Grüße von Jana, Filou und Spencer

Heute kam das Ergebnis von Ivys Blutuntersuchung.

Leider sind die Werte für FIP nicht eindeutig, so daß sie am 2. August nochmal getestet werden muss. Das Ergebnis werden wir am 4. August erfahren.

Da wir mir der Interessentin für Bastet und Yuki einen Kennenlerntermin für den 29. Juli ausgemacht hatten, habe ich sie vorhin per E-Mail informiert. Ich hoffe, sie springt deswegen nicht ab, zumal es sich um einen Fehlalarm handeln kann.

Falls Ivy jedoch tatsächlich FIP haben sollte, bekomme ich eine Krise.

Der Harnstoffwert ist auch sehr hoch, was auf eine Nierenerkrankung hinweisen kann 🙁

Tigger, Micky, Lilly und Sugar im Herzen ❤️

Oh je das auch noch ich hoffe es bestätigt sich nicht  :sweet:

Danke, Claudia!

Tigger, Micky, Lilly und Sugar im Herzen ❤️

Ganz ruhig bleiben, diese FIP Tests sind teilweise grottig und oft falsch, also abwarten. Hast du das Blutbild, dann bitte einstellen. Das wäre dann sicher trockene FIP, wie sind die Leberwerte?

oh, dann hoffen wir das sich das Ergebnis nicht bestätigt.
Daumen und Pfotis sind gedrückt.
flauschige Grüße von Jana, Filou und Spencer

Danke, ich bitte aber um Verständnis, daß ich das Blutbild zumindest momentan nicht öffentlich einstellen möchte. Ich habe es jedoch Miriquidius per Whatsapp geschickt.

Die Leberwerte wurden nicht gescheckt.

Tigger, Micky, Lilly und Sugar im Herzen ❤️

Gerade hat mir die Interessentin für Bastet und Yuki auf meine Mail gemeldet. Falls das Ergebnis negativ ausfallen würde, würden sie und ihr Freund wahrscheinlich am ersten August-Wochenende hierhin kommen. Sie könnten die beiden Mädels dann nicht nur kennenlernen, sondern wenn sie möchten gleich mitnehmen, weil sie dann zweifach geimpft sein werden.

Ich bin erstmal erleichtert, daß sie sich nicht davon abschrecken lassen hat :freu:

Tigger, Micky, Lilly und Sugar im Herzen ❤️

Zitat von: Rollbraten in 14.07.2023, 19:57:25 CESTOh je das auch noch ich hoffe es bestätigt sich nicht  :sweet:

Au weia.
Da schließe ich mich Claudia an !
Hoffentlich ein Fehlalarm. :(
Die Katze meiner Mutter ist FIP positiv.
Das muss ja aber nicht unbedingt ausbrechen.
Das mit der Niere klingt für mich bedrohlicher.
Aber auch da kann man bestimmt Medikamentös was machen.
Also erst mal Ruhe bewahren und abwarten.
Toll, das das neue zu Hause von den Mädels nicht gleich Panik bekam.  :thumbup:

Toll das sie Verständnis haben
Erst mal abwarten oft wird alles nicht so heiss gegessen wie gekocht

Und habt ihr auch schon jemanden für Wolli