Letzte Beiträge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 32
  • Neueste: Netti1973
Statistik
  • Gesamtzahl der Beiträge: 34.569
  • Themen insgesamt: 658
  • Heute online: 18
  • Online gesamt: 256
  • (07.02.2024, 07:38:58 CET)
Benutzer online
Nutzer: 0
Gäste: 9
Gesamt: 9
Google (2)
Bing (3)

ZitatBeim Eosinophilen Granulom-Komplex der Katze handelt es sich um ein komplexes Krankheitsgeschehen, ausgelöst durch eine überschießende Reaktion der körpereigenen Abwehr. Die Erkrankung äußert sich durch verschiedene Entzündungen und Hautveränderungen am Körper,

Lotte hatte das früher sehr oft mit Fucidine und Cortison haben wir das immer gut in den Griff bekommen






Das sieht aber überhaupt nicht schön aus  :o  

Ich liefere mal die Quelle für das o.a. Zitat nach ☺

https://www.santevet.de/artikel/katze-eosinophiles-granulom

Oh je, das arme Lottelein !
Sieht auch schmerzhaft aus.  :(

Ja so alle zwei Jahre hat sie das , Kortison bekommt sie nicht mehr ich behandel das meist mit Fucidine und Mercucocrome .

Zitat von: Rollbraten in 15.04.2023, 19:34:57 CESTJa so alle zwei Jahre hat sie das , Kortison bekommt sie nicht mehr ich behandel das meist mit Fucidine und Mercucocrome .

Arme Maus !  :(

#5 15.04.2023, 20:16:33 CEST Letzte Bearbeitung: 15.04.2023, 21:05:07 CEST von El Gato
Ich glaube, unser Sternchen Tigger hatte das auch mal. Ausgelöst wurde das durch Flöhe, gegen deren Speichel Tigger allergisch war. Nachdem sie gegen die Flöhe behandelt wurden war, heilte es relativ schnell wieder ab.

Weiß man denn, was die Ursache bei Lotte ist?


Es kommt immer im Frühjahr nein wir haben das nie testen lassen . Es kann ja auch eine Autoimmunerkrankung sein . Flöhe hatten wir nur einmal da hatte Lotte es nicht . 

Vielleicht ist Lotte allergisch gegen Pollen?  :gruebel: