Letzte Beiträge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 35
  • Neueste: Gonykatze
Statistik
  • Gesamtzahl der Beiträge: 43.309
  • Themen insgesamt: 749
  • Heute online: 192
  • Online gesamt: 428
  • (15.05.2024, 21:22:18 CEST)
Benutzer online
Nutzer: 0
Gäste: 163
Gesamt: 163
Bing (2)


   :whistle:  :whistle:  :whistle:
   
   Wusstet Ihr schon wie erstaunlich ein Katzengedächtnis funktioniert?

ZitatGutes Gedächtnis

Wie wir haben Katzen ein Lang- und ein Kurzzeitgedächtnis. Mit ihrem Langzeitgedächtnis erinnern sie sich an Erlebnisse, Personen und prägende Ereignisse, die bis zu zwölf Jahre zurückliegen. Das Kurzzeitgedächtnis funktioniert am besten, wenn es ums Futter geht. Ganze 16 Stunden merkt sich eine Katze die Stelle, wo sie zuletzt Futter fand.

https://www.fressnapf.de/magazin/katze/rassen/katzentag/
,,Katzen sind die rücksichtsvollsten und aufmerksamsten Gesellschafter, die man sich wünschen kann."

Pablo Picasso

Das ist wirklich erstaunlich :thumbup:

Dann wird sich Ivy mit Sicherheit an ihre Zeit draußen erinnern. Das war ja auch ein sehr einschneidendes Erlebnis für sie.

Candy wusste nach 2 Jahren Pause immer noch, wie ihre Poker Box funktioniert  :streichel:

Tigger, Micky, Lilly und Sugar im Herzen ❤️

Interessant.  :gruebel:
Dann erinnert sich Findus auch bestimmt noch an die Leute,
die ihn unbedingt wollten, er sich aber dann als viel zu kompliziert herausstellte
und sie ihn nach nicht mal einer Woche wieder ins Tierheim brachten.
Ich hätte mir eigentlich gewünscht, das er dieses unangenehme Erlebnis vergessen hätte.  :'(

Weißt Du etwas von Findus' Zeit bei diesen Leuten?

Sugar war ja auch vorher schon mal vermittelt worden und wurde ebenfalls wieder zurück ins Tierheim gebracht, weil ihre Adoptanten nicht mit ihrer Behinderung zurechtkamen. Mehr weiß ich aber nicht darüber.

Tigger, Micky, Lilly und Sugar im Herzen ❤️


Zitat von: El Gato in 02.06.2024, 19:17:01 CESTWeißt Du etwas von Findus' Zeit bei diesen Leuten?

Sugar war ja auch vorher schon mal vermittelt worden und wurde ebenfalls wieder zurück ins Tierheim gebracht, weil ihre Adoptanten nicht mit ihrer Behinderung zurechtkamen. Mehr weiß ich aber nicht darüber.

Eigentlich nur, das die Leute nicht mit ihm klar kamen und er mit seinem lauten Miauen zu
Unmut führte, weil man nicht schlafen konnte.
Und ich glaube 3 Tage waren es genau, bis sie das Handtuch warfen und ihn wieder zurück brachten. Ein Hund lebte auch noch im Haushalt.  :(

Sie waren sich wohl nicht bewusst, was es bedeutet, eine taube Katze aufzunehmen.

Das mit dem Hund halte ich auch nicht gerade für ideal.

Tigger, Micky, Lilly und Sugar im Herzen ❤️

Spencer erinnert sich an sein Hungertrauma mehrfach am Tag. :floet:
Ich denke schon das sich die Pelzträger ab bestimmte Ereignisse erinnern
flauschige Grüße von Jana, Filou und Spencer

Zitat von: El Gato in 02.06.2024, 19:44:22 CESTSie waren sich wohl nicht bewusst, was es bedeutet, eine taube Katze aufzunehmen.

Das mit dem Hund halte ich auch nicht gerade für ideal.

Denke ich auch. Aber gut für uns.
Dann haben wir dieses außergewöhnliche Kätzchen bekommen.  :thumbup:

Und gut für Findus natürlich :happycat:

Tigger, Micky, Lilly und Sugar im Herzen ❤️


Habe früher mit Findus regelmäßig geclickert und er kann die kunststücke immer noch.
Chrissie mit der Viererbande Findus, Beppo, Piri und Nelly