Letzte Beiträge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 32
  • Neueste: Netti1973
Statistik
  • Gesamtzahl der Beiträge: 34.978
  • Themen insgesamt: 661
  • Heute online: 33
  • Online gesamt: 256
  • (07.02.2024, 07:38:58 CET)
Benutzer online
Nutzer: 3
Gäste: 30
Gesamt: 33

Wir möchten uns und unseren Verein Cats at Andros e.V. vorstellen:


Wer wir sind und was wir machen...

Wir sind eine kleine Gruppe von ganz verschiedenen Menschen in Deutschland und in Griechenland und kümmern uns auf der griechischen Insel Andros – östlich von Athen gelegen, ca. 380 Quadratkilometer groß, etwas mehr als 9.000 Einwohner – um Straßenkatzen.






Zum einen sollen möglichst viele Katzen kastriert werden, um das Elend einer unkontrollierten Vermehrung und der damit verbundenen Probleme (Verbreitung von Krankheiten, extremer Infektionsdruck, Futtermangel usw.) zu reduzieren. Zum anderen umfasst das eine regelmäßige und ausreichende Futterversorgung. Schließlich gehört noch die medizinische Versorgung erkrankter Katzen zu den dringend notwendigen Maßnahmen.

Das Ziel ist, den auf Andros lebenden Katzen eine Existenz auf "ihrer" Insel zu ermöglichen.

Nach Deutschland gebracht und vermittelt werden Tiere nur, wenn aus medizinischen oder sozialen Gründen ein Verbleib auf Andros nicht möglich ist. Bei Katzen in Not in Deutschland schauen wir aber natürlich auch nicht weg.


Wie alles begann...

Im Frühjahr 2017 stieß unsere Vereinsgründerin Marie im Urlaub auf Andros auf viele kranke und verwahrloste Katzen, die vor allem an den Müllplätzen der Dörfer leben und sich dort von den Resten ernähren.






An diesem Elend konnte sie nicht vorbeigehen und hat kurz entschlossen gehandelt: Sie hat drei griechische Unterstützer/-innen und eine Tierärztin gefunden und begonnen, Katzen einzufangen, zu kastrieren und gegen Parasiten zu behandeln, bevor sie wieder in die Freiheit entlassen werden. Mehrmals im Jahr flog sie nach Andros und hat dieses Programm durchgezogen, inzwischen auch unterstützt durch Menschen in Deutschland. Nur diejenigen Katzen, die auf der Straße gar nicht überleben würden, wurden nach Deutschland geholt, hier gepflegt und vermittelt.

Als Marie klar wurde, dass sie das auf Dauer alleine nicht schaffen kann, hat sie einen Verein auf den Weg gebracht: Cats at Andros wurde im August 2018 gegründet und ist seit März 2019 als e.V. eingetragen.

Im April 2019 bereits hat uns dann allerdings ein schwerer Schicksalsschlag ereilt: Marie ist vollkommen überraschend und unerwartet in jungen Jahren gestorben. Für unseren ganz neuen Verein bedeutete dies, neben der Verarbeitung des schlimmen Verlusts das von Marie vor Ort Erreichte, ihre Kontakte und ihr Wissen schnellstmöglich zu sichern, um die Hilfe überhaupt fortsetzen zu können. Von uns anderen war bis dahin noch niemand auf Andros gewesen, keiner kannte die Gegebenheiten! Die sich anschließenden Monate waren logistische und emotionale Schwerstarbeit...


Heute...

Heute können wir guten Gewissens und auch mit Stolz sagen, dass es uns gelungen ist, das Projekt fortzusetzen und in sicheres Fahrwasser zu führen. Neun Reisen nach Andros wurden inzwischen von den Vereinsvorständen Lavinia und Jörg unternommen, und auch Maries Eltern reisten seitdem noch zweimal auf die Insel.






Die seit Anfang an bestehenden Kontakte vor Ort wurden vertieft, zusammengeschweißt durch den Willen, für die Tiere etwas zum Guten zu verändern. Neue Kontakte, insbesondere zu zwei über die Maßen engagierten Tierschützerinnen, aber auch zu anderen Einheimischen, die sich um die Straßenkatzen kümmern, wurden geknüpft und gefestigt.

Wenn aufgrund der im Vergleich zu Großstädten mit vielen Tierärzten und Kliniken etwas eingeschränkteren medizinischen Möglichkeiten auf Andros keine optimale Versorgung einer Katze möglich ist, steht uns eine Tierärztin in Athen helfend zur Seite.


Seit Beginn des Andros-Projektes konnten auf Andros mit unserer Unterstützung fast 600 Katzen kastriert werden!








Mehrmals im Jahr versorgen wir unsere griechischen Freunde mit Futterlieferungen von jeweils ungefähr 600 Kilogramm Nass- und Trockenfutter. Anfangs waren das aus Deutschland gesandte Paletten. Die inzwischen unerschwinglichen Transportkosten ließen uns neue Wege suchen. Wir beschaffen das Futter nun vor Ort. Seit Beginn des Andros-Projektes haben wir bereits 29 Futterpaletten mit inzwischen mehr als 16 t Futter gesandt. Diese Versorgungsleistungen finanzieren wir wie alles andere aus Spenden.












Unsere größte Freude ist es (und auch daraus ziehen wir die Kraft für unserer Engagement), wenn wir sehen, wie vor Ort an den Futterstellen oder auch in Deutschland aus kranken, heruntergekommenen Streunern wieder Katzenschönheiten werden, die nun stark genug für ihr Leben draußen sind oder ein behütetes Zuhause finden:


Cosy, der mit einem komplizierten Kieferbruch von unserer Vereinsvorsitzenden Lavinia im Frühjahr 2020 nach Deutschland mitgebracht wurde und aktuell in seinem neuen Zuhause:








Ebenso von ihr nach Deutschland ausgeflogen und bei ihr in Pflege: Fynn, dem es auf Andros immer schlechter ging und der später mit einer FeLV-Diagnose konfrontiert wurde. Inzwischen hat er sich soweit erholt, dass er sogar ganz weit im regressiven Bereich liegt und die Chance besteht, dass die Viren irgendwann gar nicht mehr nachweisbar sind.






Aberforth, von unseren griechischen Freundinnen im Januar 2022 schwer verletzt aufgesammelt und im Sommer 2022 an seiner Futterstelle:






Ainslie, ebenfalls im Januar 2022 in einem schlimmen Zustand aufgegriffen und im Sommer 2022:






Nasos, dessen Auge bis ins umliegende Gewebe schwer entzündet war, so dass sogar Haut aus dem Nacken transplantiert werden musste (ein Eingriff, den wir nur in Athen vornehmen lassen konnten). Hier während der Behandlung im Frühjahr 2022 und (vorn im Bild) im Sommer 2022.







Aktuell in Deutschland...

Nach Deutschland gebracht und vermittelt wurden und werden nur die dringendsten Fälle, deren Überleben auf Andros nicht gesichert ist. Inzwischen konnten Marie und nachfolgend wir als Verein mehr als 50 Katzen in ein schönes Zuhause vermitteln, einige davon auch als Vermittlungshilfe für andere Tierschützer.

Glücksfelle


Auf unserer Pflegestelle warten Klausi und Eddie sehnsüchtig darauf, in ein liebevolles Zuhause zu ziehen. Ebenso Tim und Struppi, für die wir Vermittlungshilfe leisten. Schaut doch mal rein!

zu vermitteln


Warum wir jetzt in diesem Forum sind...

Wir möchten unsere Arbeit bekannter machen und unseren Vermittlungskatzen eine breitere Öffentlichkeit verschaffen. Zudem suchen wir natürlich Unterstützung für unser Projekt. Wir finanzieren uns über Mitgliedsbeiträge und Spenden. Aber auch guter Rat, hilfreiche Ideen und einfach moralische Unterstützung sind herzlich willkommen. Tierschutz funktioniert einfach nur mit einem guten Netzwerk. Deshalb werden wir ab sofort hier regelmäßig über unsere Aktionen berichten.

Gerne könnt Ihr unsere Homepage und unsere anderen öffentlichen Kanäle besuchen und Euch umsehen!


Homepage

Facebook

YouTube

Instagram


E-Mail: [email protected]

Die Ansprechpartner/-innen im Forum sind erreichbar per PN an: Cats at Andros e.V.



Bankverbindung:

Deutsche Skatbank
Zweigniederlassung der VR-Bank Altenburger Land eG
IBAN: DE46 8306 5408 0004 1333 58
BIC: GENODEF1SLR

PayPal:

[email protected]


Wer hier schreibt...

Was Ihr von uns lest, wird durch unsere "Vereinsstimme", einer kleinen Gruppe von Vereinsmitgliedern, zusammengetragen und geschrieben - sowohl einige hier nicht registrierte Mitglieder als auch realykee und Miriquidius.

Zur Vereins-Homepage » Logo anklicken.

Cats at Andros e.V. - Unsere Vermittlungskatzen

Marie würde sich freuen, wenn sie wüsste, daß Ihr ihre Idee mit Eurer tollen Arbeit in ihrem Sinne weiterführt :thumbup:

Wenn Ihr möchtet, könnte ich für Euch die Affiliate-Links, durch die Ihr von Bestellungen bei Zooplus, ZooRoyal, Fressnapf und Medpets profitiert, auf unserem Portal einstellen.

Wir sind noch nicht gut über Suchmaschinen zu finden, aber das wird sich hoffentlich bald ändern.

Zitat von: El Gato in 13.01.2023, 11:42:15 CETMarie würde sich freuen, wenn sie wüsste, daß Ihr ihre Idee mit Eurer tollen Arbeit in ihrem Sinne weiterführt :thumbup:

Wenn Ihr möchtet, könnte ich für Euch die Affiliate-Links, durch die Ihr von Bestellungen bei Zooplus, ZooRoyal, Fressnapf und Medpets profitiert, auf unserem Portal einstellen.

Wir sind noch nicht gut über Suchmaschinen zu finden, aber das wird sich hoffentlich bald ändern.
Danke für Deine bestätigenden, lieben Worte! :)

Wegen der Affiliates: Wir haben ja inzwischen weit mehr auf unserer Homepage. Ich würde da demnächst Näheres dazu schreiben. Können wir dann ja mal schauen, ob wir da ausgewählte Shops direkt hier verlinken oder unsere Seite oder irgendeine andere Idee...
Miriquidius mit Gold, Sternenbär Silver, El Platino & Platinoulis • Mehr von uns hier.

Cats at Andros e.V. • Zum Verein hier entlang.

Ich danke Euch allen für Euer besonderes Engagement für Katzen in Not 

:daumenhoch:
,,Katzen sind die rücksichtsvollsten und aufmerksamsten Gesellschafter, die man sich wünschen kann."

Pablo Picasso

ANDROS-JAHRESRÜCKBLICK 2022


Wieder stehen wir am Beginn eines neuen Jahres und wieder möchten wir gern mit Euch auf das letzte Jahr zurückblicken.

Gerade dieses vergangene Jahr hat unser aller Leben verändert! Die Folgen sind, wie Ihr alle wisst, auch an den Tieren und dem Tierschutz nicht spurlos vorbeigegangen.

Doch mit Eurem Beistand, sei es durch aufmunternde und dankende Worte oder sei es insbesondere durch Eure Spenden und zahlreichen Aktionen zugunsten des Vereins, konnten wir auch in 2022 sehr viel für die Androskatzen leisten!

Mit diesem Jahresrückblick möchten wir Euch,  die Ihr uns seit Anbeginn die Treue haltet oder in 2022 neu hinzukamt, von Herzen "Dankeschön" sagen!

Wir freuen uns sehr, wenn Ihr auch weiterhin uns und "unseren" Androskatzen helft!

Gemeinsam mit Euch möchten wir das Jahr nun gern im Detail Revue passieren lassen:


KASTRATIONEN

182 Katzen wurden kastriert, davon 129 weibliche und 53 männliche Tiere. Das war wieder eine Steigerung im Vergleich zu 149 und 137 Kastrationen in den beiden Jahren zuvor. Und auch diese Katzen fanden alle ihre Kastrationspaten unter Euch! Wir sind darüber so glücklich, dass Ihr diesen wichtigen Schwerpunkt unserer Vereinstätigkeit unterstützt!

(Falls jemand die Bilder durchzählt - es sind 183, denn Cecily wurde bereits in 2019 kastriert. Doch als sie in 2022 mit mehrfach gebrochenem Kiefer aufgefunden und behandelt wurde, wurde sie kurzerhand nachträglich bepatet!)


















DAUERPATENSCHAFTEN

16 Katzen hatten das Glück, eine Dauerpatenschaft zu erhalten - eine Verdopplung im Vergleich zu 2021. Hier der Gesamtüberblick über alle Dauerpatenschaften:

Dauerpatenschaften

Wir freuen uns über jede neue Dauerpatenschaft, denn sie bieten uns die große Chance, unsere griechischen Freunde bei ihrer Tierschutzarbeit kontinuierlich zu unterstützen!




REISEKATZEN

Wie im vergangenen Jahr reisten 6 Katzen nach Deutschland aus. Wie immer waren das Katzen, die auf Andros keine Chance gehabt hätten, als freie, wenn auch versorgte Streuner zu überleben. Stellvertretend für alle seien die beiden Blindchen Gioiello und Jolanda oder der FeLV-Kater Rossato genannt.




VERMITTLUNGEN

Ebenfalls wie im vergangenen Jahr konnten wir 8 Katzen in ein neues Zuhause vermitteln. Keine große Zahl, aber die Aufnahme und Vermittlung ist auch kein Schwerpunkt, sondern mehr eine "Folgeerscheinung" unserer Tierschutzarbeit. Unsere  vermittelten Katzen findet Ihr auch hier:

Glücksfelle

Wir freuen uns besonders darüber, dass wir für Yuna und Panda ein Zuhause fanden. Sie wurden bereits im Mai 2018 von unserer Vereinsgründerin Marie vermittelt, suchten aber Anfang 2022 ein neues Zuhause, da die Adoptantin verstarb - und fanden ein wunderbares Heim bei Maries Eltern, wie Ihr in unserem letzten Pflegekatzenbericht auch sehen konntet.




VERMITTLUNGSHILFEN

Neben unseren eigenen Vermittlungen boten wir in 2022 außerdem für 10 Katzen und (eine ganz neue Erfahrung für uns) einen Hund Vermittlungshilfe an, um die wir gebeten wurden.

Die meisten davon fanden ihr Zuhause dann zwar nicht über uns, aber (ebenfalls für uns neu) bei einem Kater erhielten wir den Hilferuf vom für uns zuständigen Veterinäramt - und bald darauf konnte Chico zu seiner neuen Familie umziehen.

Tim und Struppi suchen noch - hier bitten wir Euch darum, die Inserate zu teilen oder weiterzuleiten:

zu vermitteln




STERNENKATZEN

Freud und Leid liegen wie überall auch hier dicht beieinander. im vergangenen Jahr verließen uns  24 Katzen. Ihnen jedoch konnten wir und unsere griechischen Freunde wenigstens Schmerzen oder Qualen ersparen. Riris Ripley und Albus verstarben bereits in 2021. Wir erfuhren allerdings erst zu Jahresbeginn davon, auch sie sollen nicht vergessen sein. Sie haben ihren Platz in unseren Herzen gefunden, und wir erinnern uns an sie auf unserer Seite:

Hinter dem Regenbogen




FUTTERSPENDEN

Unsere Partnerschaft mit den griechischen Freunden setzten wir uneingeschränkt fort und unterstützten sie nicht nur weiterhin bei Kastrationen und medizinischen Versorgungen, sondern auch mit 6 unserer bekannten Futterpaletten, die wir alle über lokale Händler bestellten.




REISEN

Auch in 2022 konnten wir zwei Reisen durchführen. In unseren Reiseberichten ließen wir Euch teilhaben an den Erlebnissen vor Ort - aufregend, meist erfreulich, doch auch manchmal ernüchternd oder traurig. Ihr saht, was mit Eurer Spendenunterstützung auf Andros bereits erreicht werden konnte, aber auch, welche Aufgaben weiterhin vor uns liegen.

In unserem Andros-Tagebuch findet ihr diese und alle anderen Reiseberichte:

• April 2022 – Maries Eltern reisen nach Andros

• Juli/August 2022 – Ein Vierer mit Zusatzkatze


Lasst uns am Ende dieses Rückblicks alle miteinander zuversichtlich und hoffnungsvoll ins Jahr 2023 gehen und weiterhin gemeinsam für die Tiere da sein, die unseren Schutz und unsere Hilfe benötigen.

Zur Vereins-Homepage » Logo anklicken.

Cats at Andros e.V. - Unsere Vermittlungskatzen

ich habe nun alles .. wirklich alles von eurem Bericht und eurer Arbeit   sowie von  Sorgenkatzen und glücklichen Ausgängen Gelesen
ich habe große Hochachtung vor all euren Helfern und Mitstreitern
es ist fast unvorstellbar was ihr für eine Leistung vollbringt und wievielte Katzen durch Euch ein lebenswertes Katzenleben führen dürfe,

Marie wird dort wo sie ist mit Stolz nach Andros schauen

ich sage euch Danke , wäre ich 30 Jahre Jünger würde ich mit Euch in eurer Arbeit leben ..
Doch ich kann auch anders helfen , und werde das tun
Liebe Grüße
Nurena und Nuri


Alle Sternchen im Herzen

Zitat von: Nurena in 13.01.2023, 20:42:28 CETich habe nun alles .. wirklich alles von eurem Bericht und eurer Arbeit   sowie von  Sorgenkatzen und glücklichen Ausgängen Gelesen
ich habe große Hochachtung vor all euren Helfern und Mitstreitern
es ist fast unvorstellbar was ihr für eine Leistung vollbringt und wievielte Katzen durch Euch ein lebenswertes Katzenleben führen dürfe,

Marie wird dort wo sie ist mit Stolz nach Andros schauen

ich sage euch Danke , wäre ich 30 Jahre Jünger würde ich mit Euch in eurer Arbeit leben ..
Doch ich kann auch anders helfen , und werde das tun


Dankeschön, für Deine lieben Worte. :) @Nurena .

@Miriquidius hat unseren Vorstellungsbeitrag für dieses Forum in den letzten Tagen noch einmal auf den aktuellen Stand gebracht und es ich habe auch alles noch einmal in Ruhe gelesen und dachte nur "wow".  :freu:

Zur Vereins-Homepage » Logo anklicken.

Cats at Andros e.V. - Unsere Vermittlungskatzen

#7 14.01.2023, 13:22:03 CET Letzte Bearbeitung: 20.01.2023, 10:09:27 CET von Cats at Andros e.V.
So sehen unsere "Androsberichte" aus, die wir immer veröffentlichen, wenn wir wieder "genug" Material von unseren Inselkatzen, direkt aus Griechenland bekommen haben. Aus dem Material "bastelt" @Miriquidius dann immer einen schönen Bericht.  :)

Hier ist der letzte Androsbericht, welchen wir zu Weihnachten in den Foren veröffentlicht haben:



Inselgrüße zu Weihnachten.


Liebe Forumsfamilie!

Auch in diesem Jahr möchten wir euch herzliche Grüße und ein dankbares "Miau" von unseren Katzen schicken. Der Weihnachtstisch ist gut gedeckt, das eine oder andere Leckerli ist sicher auch mit dabei. Satt und zufrieden können sie die südliche Wintersonne oder das warme Kuschelbett in Deutschland genießen. Dafür möchten wir Euch ganz herzlich danken!

Wir wünschen Euch und Euren Familien mit und ohne Fell ein besinnliches, friedvolles und ruhiges Weihnachtsfest. Den Traurigen wünschen wir eine Schulter, die sie stützt. Den Kranken, dass es ihnen bald wieder besser geht und sie genesen können. Und uns allen Frieden und Gesundheit.

Unsere Bilder sollen ein kleines Geschenk für euch sein. Genießt unsere bunte Andros-Mischung! Ein paar Katzen haben sich dafür extra nach mehr oder weniger langer Zeit wieder vor die Linse gewagt! Und auch H. & I. steuern schöne Aufnahmen von Andros bei.


Beginnen wir doch gleich einmal mit einem Wimmelbild!

Wir haben wiedererkannt: Afroditi, Agrótis, Althea, Bella, Jack, Melios, Sikari und Zampino.

Zampino ist einer der erwähnten seltenen Gäste. Von ihm besaßen wir bisher nur ein Foto aus November 2021, als er kastriert wurde.




Wer seine Patenkatze nicht auf Anhieb gefunden hat - hier die Auflösung:

Du darfst leider keine Spoiler sehen.


Zur Abwechslung erst einmal ein Einzelportrait unserer Piratin Arni.




Hinten sehen wir Apate, vorn ihre Mutter Boukla.




Jinx, die immer mal wieder mit ihrem Mäulchen Probleme hat, aber glücklicherweise hier gerade nicht.




Hermine im eleganten schwarzen Fellkleid.




Die erst kürzlich kastrierte Nersi. Die Operationsnarbe ist sehr gut verheilt, wie Ihr sehen könnt. Nun muss nur noch Fell drüberwachsen.




Erica begrüßt uns in ihrem Garten.




Eindrucksvoll, wie es sich für einen Kater gehört, setzt sich Lalo in Szene.




Zora, im Juni kastriert.




Unscharf, aber niedlich: Yuugi.




Schärfer und nicht minder hübsch: Taraja.




Die im Januar schwerkranke und im März kastrierte Ainslie genießt die Gemeinschaft mit ihren Freunden.




Cassandra erhascht noch etwas Sonnenwärme.




Hier die Gruppe um die bunte Liakáda im Vordergrund und Schmuddelkatz hinter der schwarzen Katze. Zu ihr gehört auch die erst jetzt kastrierte Elaia, ganz links im Bild.




Eine andere Gruppe ohne Katzen von uns, die ebenfalls von H. & I. versorgt wird.




Rieke, die wir seit März diesen Jahres nicht mehr sahen.




Die buntgetigerte Mara.




Eine kleine Gruppe um das Dreiergespann (von links hinten nach vorn) Moritz, Dora und Anyanee.




Violetta, im Februar 2022 kastriert, und Nora, schon im Dezember 2021 kastriert.




Marisini an ihrer Futterstelle mit schönem Meerblick.




Synnefo hat auch eine schöne Aussicht, wenn er nicht gerade unten an der Mauer in den Futternapf guckt.




Hier drei erst kürzlich kastrierte Katzen, die die Operation bestens überstanden haben und schon wieder inmitten ihrer Freunde leben:

Gianna




Dolores




Ganz vorn Hathor.




Hellmuth und die Dummheit mancher Menschen. An dieser Stelle leben Katzen, entweder direkt oder anhand der Futterschalen ersichtlich. Dennoch gibt es Leute, die da einfach zerbrochene Glasscheiben wild entsorgen. Also haben H. & I. erst einmal aufgeräumt. (An der Stelle stehen übrigens direkt daneben Müllcontainer!)




Im Reisebericht vom Sommer 2022 schon gezeigt, aber nun mit Inhalt - eines der Katzenhäuschen, die von den dortigen Schulkindern angefertigt wurden.




Bevor wir zumindest virtuell die Insel wieder verlassen...




... noch ein beeindruckendes Naturschauspiel.

Bei schnellen Temperaturwechseln und entsprechender Luftbewegung zeigen sich in den Buchten manchmal diese imposanten Wolkenwirbel.






Doch nun wünschen wir Euch allen frohe Weihnachten!




Zur Vereins-Homepage » Logo anklicken.

Cats at Andros e.V. - Unsere Vermittlungskatzen

#8 14.01.2023, 17:17:21 CET Letzte Bearbeitung: 20.01.2023, 10:10:53 CET von Cats at Andros e.V.
Unsere Pflegekatzen in Deutschland - Ein Bericht "Zwischen den Jahren"

Hier nun ein aktueller Bericht über unsere Pflegekatzen in Deutschland, welchen wir "Zwischen den Jahren" veröffentlicht haben:

Es ist mal wieder Zeit einen Blick auf unsere Pflegekatzen in Deutschland zu werfen.

Dieses Jahr zogen Rossato, Amy und unsere Rückkehrer nach dem Tod ihrer Besitzerin, Yuna und Panda, in ihre neuen Zuhause. Wir sind glücklich, für unsere Schätze ganz besondere Plätze gefunden zu haben.

Rossato




Amy




Yuna & Panda






Auf unseren Pflegestellen sitzt ein buntes Potpurrrri wunderbarer Katzen und Kater, die darauf hoffen, in 2023 nun auch IHR Zuhause zu finden.

Da sind zunächst einmal unsere ,,Dienstältesten"

Eddie und Klausi.

Sie sind auf unserer Pflegestelle bei Berlin und haben sich zu einem wunderbaren Katerduo mit echter Männerfreundschaft entwickelt. Die gesundheitlichen Baustellen bei Klausi sind Geschichte und der einst so zarte Eddie hat sich zu einem ebenbürtigen echten Kater entwickelt. Leider tut sich für die beiden Herren vermittlungstechnisch so gar nichts. [traurig] Dabei würde dieses Duo ein wunderbar eingespieltes Team für seine neuen Dosenöffner werden. Wir hoffen einfach, dass sie im Neuen Jahr endlich entdeckt werden.

Eddie




Klausi




Dann unsere  beiden Ladies und der Herr Philosoph

Eva

Eva kam auf der Sommerrunde mit sehr schlimmen Hautausschlag und deutlich vom Leben auf der Straße gezeichnet mit nach Deutschland. Der Hautausschlag war zum Glück nur eine Folge der schlecht heilenden Verletzungen, aber sie hatte andere, wesentlich schlimmere Baustellen im Gepäck. Da waren zunächst einmal ihre Zähne bzw. die Ruinen, die davon zum Teil noch übrig waren. Diese sind nun saniert und Madamme präsentiert ein strahlendes, wenn auch leicht löchriges Lächeln.

Dann waren da noch ihre Ohren. Die zunächst gar nicht so schlimm aussahen. Sich dann aber als langwierige Großbaustelle erwiesen. Wochenlang tropfte ihre Pflegemami geduldig morgens und abends die speziell angemischten Tropfen in die Ohren um die Bakterien endlich zu besiegen. Endlich, jetzt in der Woche vor Weihnachten, sieht es deutlich besser aus und Eva wird ihr Gehör behalten können. Sie spielt und hört nun auch auf ihren Namen... das ging ja auch vorher einfach nicht. Die Augen, die mit der Entzündung von Ohren und Zähnen auch deutlich gelitten hatten, strahlen nun... Seht sie Euch an! Eine wunderschöne Katzendame ist sie nun... eine echte Eva! [flirt]

Eva kurz vor ihrer Ausreise nach Deutschland:




Eva jetzt auf ihrer Pflegestelle:




Jolanda

Unser gar nicht mehr so kleines Blindchen hat auch eine harte Zeit hinter sich. Sie kam ja mit Eva zusammen im Sommer nach Deutschland, eigentlich nur, um ihre immer wieder entzündeten Augen optimal behandeln zu können. In Deutschland zeigte sich dann, dass da doch noch mehr Baustellen sind, als zunächst zu sehen war. Zunächst mal brachte sie Giardien als Reisegepäck mit. Auch bei ihr waren die Zähne ein Gruselkabinett... ihre Blutwerte ausgesprochen unschön. Dazu ein dauerhafter Durchfall.

Inzwischen sind die Zähne saniert, die Giardien erledigt, der Durchfall ist weitgehend Geschichte, und auch die Blutwerte erholen sich nach und nach. Es geht aufwärts. Im Moment lernt sie ,,kätzisch für Blindchen". Bestandskater Poti hat sie bereits als harmlos und akzeptabel eingestuft. An Sir Robin arbeiten wir zur Zeit noch... Da zeigt die kleine beim Menschen so liebevolle Katzendame ihre Krallen. Sir Robin kann dieses kleine Fauch–Tob–Gurrpaket noch nicht so richtig einschätzen.

Warten wir ab, ob unsere kleine Lady doch noch die Vorteile von Katzenkumpels wiederentdecken wird. Auf Andros kam sie ja in einer Blindchengruppe im Katzenzimmer gut mit ihren Fellkumpels zurecht.




Sokrates

Unser Philosoph ist ja nun auch schon eine ganze Weile bei uns. Zu Ostern betrat er deutschen Boden und ist ein wunderbarer, sanfter Kater geworden. Auch bei ihm waren die Zähne schlimm und mussten dringend saniert werden. Zusätzlich war er ja im Labortest in Deutschland positiv auf FeLV getestet worden und sein FIV wurde bestätigt. Aber Herr Sokrates hat es geschafft. Er gehört zu den Katzen, die FeLV so erfolgreich bekämpft haben, dass es im Blut nicht mehr nachweisbar ist. Würde er heute im überall üblichen Schnelltest getestet werden, wäre dieser negativ. Aber wir wissen ja, dass er mehrfach, mit abnehmender Tendenz, positiv getestet wurde und nun ein regressiver FeLV Träger ist.

Dies bedeutet für uns, dass wir ihn eigentlich nur in eine Gruppe mit FeLV-Katzen vermitteln könnten oder zu einer geimpften Katze, deren Halter sich aber des minimalen Risikos bewusst sein müssten, dass er eventuell irgendwann positiv werden könnte. Die von uns deshalb konsultierten Experten auf diesem Gebiet (die Medizinische Kleintierklinik München) gehen von einem Risiko unter 5% aus. Sokrates selbst ist immun, kann sich mit dem Virus nicht aktiv neu infizieren. Wie soll es also nun mit unserem Herrn im besten Alter weitergehen? Er ist zur Zeit auf einer Einzelpflegestelle und fühlt sich dort auch sehr wohl. Im Interesse von Sokrates wollen wir allerdings sehen, ob er lieber kätzische Gesellschaft hätte oder ein Leben als Einzelprinz vorzieht. So wird er im neuen Jahr auf den verwaisten Platz von Filou in unsere Dauerpflegestelle nach Dresden umziehen. Sehen wir mal, wie die drei Männer dort aufeinander reagieren und wie Sokrates' Weg anschließend weitergeht.




So kommen wir nun zu unseren Dauerpflegis

Fynn und Dioui

Sie hatten im Herbst den Verlust ihres dritten Bärenbruders Filou zu verkraften. Er fehlt, besonders auch seiner nichtbefellten Familie, immer noch sehr. Aber es ist Alltag eingekehrt, ein Umzug in eine größere Wohnung brachte spannende neue Gerüche und mehr Platz. Fynni hat immer mal wieder mit Durchfällen zu kämpfen, ist aber sonst ein fröhlicher kleiner Kater. Auch bei ihm sind, wie bei Sokrates, die FeLV Werte deutlich rückläufig, allerdings sind sie noch nicht unter die Nachweisgrenze gedrückt. Wir hoffen, dass auch er bald wie Sokrates zu den komplett regressiven Katzen zählen kann. Sonnenschein Dioui, bei dem die Virenlast bisher nicht sinkt, sondern weiter sehr hoch ist, ist immer an seiner Seite, und so genießen die beiden Rotlinge ihr sorgenfreies Leben. [green smile]

Fynn




Onkel Dioui bei seiner Lieblingsbeschäftigung, der Kinderbetreuung:




Chio

Lady Chio von und zu Pumilus-Land regiert über ihre beiden Knechte den Ori-Oldie Poti und den blinden Andros-Kater Sir Robin mit einer Mischung aus Unnahbarkeit und ,,Spiel mit mir". Sie ist die eindeutige Chefin, die im Haus und im Gehege immer alles in ihrem wachsamen Blick behält... sofern sie nicht von dieser anstrengenden Arbeit ermattet ausruhen muss. Bisher ist kein Krebs an den Ohren nachgekommen und die Hospizkandidatin mit schlechter Prognose (Wochen, maximal ein paar Monate) aus dem Winter 2021/22 genießt ihr Leben in vollen Zügen. Möge es noch seehr lange so bleiben.




Jetzt seid Ihr mal wieder über unsere aktuellen Pflegekatzen informiert.

Wir wünschen unseres Pflegis einen guten Start ins Jahr 2023 mit tollen neuen Zuhausen und euch einen Guten Rutsch in ein friedliches, gesundes und einfach gutes Jahr 2023.

Euer Cats at Andros Team

Zur Vereins-Homepage » Logo anklicken.

Cats at Andros e.V. - Unsere Vermittlungskatzen

#9 15.01.2023, 12:14:34 CET Letzte Bearbeitung: 20.01.2023, 10:11:19 CET von Cats at Andros e.V.
Neues von Pflegekatze Chionoula

Gute Neuigkeiten! 😊

Chionoula, ein Andros-Urgestein (hier ein Bild, als sie noch bei unserem Freund S. auf Andros lebte), kam im Juli 2021 wegen ihrer verbrannten Ohren nach Deutschland.




Auf ihrer Pflegestelle in Deutschland wurde sie versorgt, und die Ohren wurden behandelt und operiert.

Kürzlich berichteten wir in den Foren noch von ihr, wie gut es ihr geht:




Da sich an dem verbliebenen Ohr wieder Auffälligkeiten zeigten, wurde ,,Chio" in der ersten Januarwoche nochmal beim Tierarzt vorgestellt. Es muss zwar nochmal was an dem Ohr gemacht werden, aber der Krebs hat nicht gestreut.

Und dazu noch die weitere gute Nachricht: Chionoula wird von ihrer Pflegestelle adoptiert, nachdem sie schon so lange als Dauerpflegekatze dort lebt. ❤️

Aus dem Hospizplatz für eine Ohrenkrebskatze wird nun ein Für-Immer-Zuhause einer bald geheilten Katze, denn die OP soll demnächst stattfinden. 🍀

Zur Vereins-Homepage » Logo anklicken.

Cats at Andros e.V. - Unsere Vermittlungskatzen

Das ist ja eine tolle Nachricht! :freude:

#11 15.01.2023, 14:01:55 CET Letzte Bearbeitung: 20.01.2023, 10:12:14 CET von Cats at Andros e.V.
Futterlieferungen Nummer 28 und 29 für die Androskatzen

Futterpalette....oder der ,,Doppelwumms" auf Androsianisch.

Lange haben wir nicht mehr von Futterlieferungen auf Andros berichtet. Aber wie ihr schon im Jahresrückblick sehen konntet, war natürlich immer Nachschub da. Die letzte Lieferung liegt nun auch schon eine Weile zurück....aber wir wollten euch natürlich den Bericht dazu nicht vorenthalten  :) :

"Keine halben Sachen" dachten wir uns im Oktober und haben dank Eurer Hilfe direkt die doppelte Menge Futter bestellen können, um sowohl unsere Futterstelle bei H. und I. als auch bei S. gut versorgt zu wissen. Dieses Mal direkt vor Ort am 17.10.2022 von H. und I. bestellt, waren beide Lieferungen bereits am 21.10.2022 angekommen. Gerade jetzt ist eine stabile Versorgung so wichtig, denn mit dem Beginn der kälteren Jahreszeit wird das Immunsystem unserer Schützlinge vor einige Herausforderungen gestellt.

Mit jeweils 360 kg Trockenfutter und 312 Dosen zu je 810 g Nassfutter sind die Bäuche unserer Inselkatzen die nächsten Monate gut gefüllt.

All das ist nur dank Eurer Hilfe machbar. Bitte unterstützt uns auch weiterhin bei der regelmäßigen Futterversorgung "unserer" Andros-Katzen mit einer Spende!  :sweet:

360 kg Trockenfutter und 312 Dosen zu je 810 g Nassfutter für die Futterstelle bei H. und I.








und auch zu S. konnten wir 360 kg Trockenfutter und 312 Dosen zu je 810 g Nassfutter liefern lassen.










Und nach den Paletten ist natürlich vor den Paletten. Mit dem nächsten ,,Unsere Futtervorräte sind fast leer" Anruf rechnen wir spätestens Ende Januar.

Wenn ihr euch also daran beteiligen möchtet, die immer hungrigen Mägen unserer Schützlinge zu füllen...wir freuen uns über jeden Beitrag zu der immer nicht unerheblichen Rechnung.


Vielen Dank.  :freu:


Euer
Cats at Andros Team

Zur Vereins-Homepage » Logo anklicken.

Cats at Andros e.V. - Unsere Vermittlungskatzen

#12 15.01.2023, 14:08:12 CET Letzte Bearbeitung: 20.01.2023, 10:18:08 CET von Cats at Andros e.V.
Ein Pilz kommt selten allein...

Oder: Warum unsere Freunde auf Andros nicht mit Gold aufzuwiegen sind...

Wir hatten euch vor Weihnachten ja bereits vom wieder aufgetauchten Oreo und seinem Pilzproblem erzählt:

Du darfst leider keine Spoiler sehen.



Hier geht nun die Geschichte weiter...

In der Zeit um Weihnachten bekamen wir von H&I die Nachricht, dass an einer der Futterstellen zunächst Oreo und dann an einer anderen Futterstelle eine weitere Katze mit nicht ganz so tollem Fell aufgefallen sind und sie nach dem Einsammeln festgestellt haben, dass da wohl mehr als nur eine stürmische Windböe für das strubbelige Haar verantwortlich ist. Bei unserer Inseltierärztin wurde dann ein Pilzbefall bei beiden Katzen festgestellt. Zum Glück ist der aber mit mindestens zwei Spritzen im Abstand von zehn Tagen gut in den Griff zu bekommen.

Natürlich sagten wir zu, dass sofort mit der Behandlung begonnen wird, damit wir nicht eine Pilzinvasion an den Futterstellen befürchten müssen. Getroffen hat es diese beiden Süßmäuse:

Oreo




Boukla, die Mutter von Apate








Die Behandlung zeigt auch schon gute Erfolge und - besonders wichtig - den Argusaugen unserer nimmermüden Freunde sind keine weiteren Fälle an den Futterstellen aufgefallen.

Jetzt kommen wir zu der Kehrseite der Medaille - den Kosten. Jede Spritze mit dem Antipilzmedikament schlägt mit 15 € zu Buche. Daher suchen wir heute ,,Pilzpaten", die sich an den Kosten dieser effektiven und absolut sinnvollen Therapie beteiligen. Bei Boukla wird definitiv eine dritte Impfung erforderlich sein, bei Oreo tendieren wir auch dazu.

Daher rufen wir jetzt einfach: 6 x Pilzpaten bitte. Die Kosten je Patenschaft betragen 15 €, es können natürlich auch komplette Behandlungen übernommen werden.

Wer sich an dieser Aktion beteiligen möchte, meldet sich bitte hier oder per PN.

Liebe Grüße von den Androsianern - habt einen schönen Tag!

Zur Vereins-Homepage » Logo anklicken.

Cats at Andros e.V. - Unsere Vermittlungskatzen

#13 16.01.2023, 06:51:27 CET Letzte Bearbeitung: 20.01.2023, 10:20:54 CET von Cats at Andros e.V.
Grüße aus dem Zuhause von Cosy


Wir haben wieder schöne Bilder aus dem Zuhause von unserem ehemaligen Pflegekater COSY erhalten. Diese möchten wir Euch gerne zeigen.

Der Süße hatte noch zwei Zahn-OPs, bei denen alle ,,bösen" Zähne gezogen wurden. Beim ,,Check-Up" mit Ultraschall, Röntgen und Blutbild, waren alle Ergebnisse ,,tip top". Die Katzen haben sich alle drei super gerne und es könnte Cosy sowohl gesundheitlich, als auch sozial nicht besser gehen.  :)

Cosy genießt das Leben mit seinen Freunden Mao und Jill  :sweet:  :


Cosy ...






Cosy mit Mao und Jill...










Cosy kuschelt mit Jill...












Cosy kuschelt mit Mao...











Zur Vereins-Homepage » Logo anklicken.

Cats at Andros e.V. - Unsere Vermittlungskatzen

#14 17.01.2023, 16:37:50 CET Letzte Bearbeitung: 17.01.2023, 16:40:25 CET von Miriquidius
@El Gato sprach weiter oben die Affiliates an, und ich hatte auf später vertröstet. Hier nun etwas mehr im Detail dazu.

Auf unserer Homepage haben wir unter Ihre Hilfe die verschiedenen Möglichkeiten beschrieben, wie unser Verein unterstützt werden kann. Neben den "üblichen" Dingen wie direkten Spenden, Aktionen über betterplace usw. könnt Ihr uns aber auch bei Euren eigenen Online-Käufen unterstützen - und das ohne einen Cent Mehrkosten für Euch selbst.

Das funktioniert über das sogenannte Affiliate-Marketing auf unserer Seite Affiliates und Einkaufsprämien und funktioniert so:

Wir sind im Marketing-Netzwerk Awin registriert. Dort sind tausende von Anbietern ("Advertiser" genannt) gelistet. Diese stellen spezielle Links zu ihren Shops zur Verfügung.

Weiterhin gibt es sogenannte "Publisher" wie uns, die diese Links auf ihrer Homepage veröffentlichen dürfen, um Kunden zu den jeweiligen Shops zu locken. Und wenn uns gelungen ist, jemanden zu so einem Shop zu locken und dort auch ein Kauf zustande kommt, bekommen wir vom jeweiligen Advertiser zur Belohnung eine Provision von der Rechnungssumme ausgezahlt. Denn wir haben ja über unsere Homepage zusätzlichen Umsatz für den jeweiligen Händler generiert.

Ihr findet also auf der eben genannten Affiliate-Seite eine große Auswahl an Online-Anbietern, bei denen wir gelistet sind. Wem das zu unübersichtlich ist: auf der Seite gibts oben ein Suchfeld "Suche nach Händlernamen...". Wenn Ihr da was eingebt, reduziert sich die Riesentabelle entsprechend.

Mit einem Klick aufs jeweilige Logo gelangt ihr zum Shop.

Wichtig ist nur (das steht auch nochmal ganz oben auf der Seite), dass Ihr Cookies zulasst, Werbeblocker ausschaltet und auch nicht im Privatmodus unterwegs seid, denn die Kekse werden ja benötigt, um uns als Ausgangspunkt und somit Provisionsempfänger zu identifizieren.

Wenn Ihr einen Shop nicht findet, dann kurze Info an mich oder über das Kontaktformular auf der Seite. Dann kann ich schauen, ob es den bei Awin auch gibt und kann uns dort anmelden (man muss sich da "bewerben" - und kann auch abgelehnt werden, wenn der Anbieter meint, wir bringen ihm keinen Nutzen).

Ansonsten gibt es natürlich auch die Möglichkeit, über SmileAmazon, Gooding oder WeCanHelp einen Shop aufzusuchen. Die drei stehen ganz oben in der Tabelle. Da bekommen wir die Provision eben von dort - halt nur mit etwas Abzug, da Gooding und WeCanHelp selbst auch bisschen was für sich einbehalten. (Im Grunde ist unsere Affiliate-Seite nichts anderes als ein "Mini-Gooding", es ist dasselbe Prinzip.)
Miriquidius mit Gold, Sternenbär Silver, El Platino & Platinoulis • Mehr von uns hier.

Cats at Andros e.V. • Zum Verein hier entlang.