Letzte Beiträge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 33
  • Neueste: Elvira B.
Statistik
  • Gesamtzahl der Beiträge: 37.890
  • Themen insgesamt: 682
  • Heute online: 72
  • Online gesamt: 428
  • (15.05.2024, 21:22:18 CEST)
Benutzer online
Nutzer: 2
Gäste: 44
Gesamt: 46
Lucky-Findus
Rollbraten
Google
Bing (3)

26.09.2023, 12:48:16 CEST Letzte Bearbeitung: 26.09.2023, 12:50:53 CEST von El Gato
Katzen lassen sich in der Regal ja kaum etwas anmerken, wenn sie Schmerzen haben. An der Universität Montreal wurde eine Methode entwickelt, die inzwischen von Tierärzten als nützliches Werkzeug bei der Behandlung der Tiere und für die Dosierung von Schmerzmitteln genutzt wird. Bekannt wurde sie als "Feline Grimace Scale".



Die linke Katze zeigt im Gegensatz zu den anderen beiden keine Anzeichen von Schmerzen.
https://twitter.com/thePeerJ/status/1250067797356486656


ZitatUm ein "Schmerzgesicht" zu erkennen und zu bewerten, schaut man auf die Ohren des Tiers, seine Augen, das Maul, die Schnurrhaare und die Kopfhaltung. Eine gesunde Katze hält den Kopf aufrecht, die Ohren schauen nach vorn, das Maul ist rundlich und die Schnurrhaare stehen locker vom Kopf ab.

Mit wachsendem Schmerz verändert sich der Gesichtsausdruck: Die Ohren stehen seitlich oder sind bei starken Schmerzen sogar flach. Die Augen werden schmaler, das Maul wirkt angespannt oder oval. Auch die Schnurrhaare stehen gerade und angespannt vom Kopf ab oder werden sogar flacher nach unten gerichtet. Kauert die Katze und hält den Kopf tief, kann dies ein Zeichen für starke Schmerzen sein.

Quelle und vollständiger Artikel: https://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/katzen-verbergen-krankheiten-lange---so-liest-man-ihr--schmerzgesicht--33141708.html


Tigger, Micky, Lilly und Sugar im Herzen ❤️

Zitat von: El Gato in 26.09.2023, 12:48:16 CESTKatzen lassen sich in der Regal ja kaum etwas anmerken, wenn sie Schmerzen haben. An der Universität Montreal wurde eine Methode entwickelt, die inzwischen von Tierärzten als nützliches Werkzeug bei der Behandlung der Tiere und für die Dosierung von Schmerzmitteln genutzt wird. Bekannt wurde sie als "Feline Grimace Scale".



Die linke Katze zeigt im Gegensatz zu den anderen beiden keine Anzeichen von Schmerzen.
https://twitter.com/thePeerJ/status/1250067797356486656


ZitatUm ein "Schmerzgesicht" zu erkennen und zu bewerten, schaut man auf die Ohren des Tiers, seine Augen, das Maul, die Schnurrhaare und die Kopfhaltung. Eine gesunde Katze hält den Kopf aufrecht, die Ohren schauen nach vorn, das Maul ist rundlich und die Schnurrhaare stehen locker vom Kopf ab.

Mit wachsendem Schmerz verändert sich der Gesichtsausdruck: Die Ohren stehen seitlich oder sind bei starken Schmerzen sogar flach. Die Augen werden schmaler, das Maul wirkt angespannt oder oval. Auch die Schnurrhaare stehen gerade und angespannt vom Kopf ab oder werden sogar flacher nach unten gerichtet. Kauert die Katze und hält den Kopf tief, kann dies ein Zeichen für starke Schmerzen sein.

Quelle und vollständiger Artikel: https://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/katzen-verbergen-krankheiten-lange---so-liest-man-ihr--schmerzgesicht--33141708.html



Gute Info, Ingo !  :thumbup: